Aufbaumodule für Ansprechparter Suchtprävention und psychische Gesundheit

Die Ausbildung zum Ansprechpartner Sucht im Unternehmen umfasst die grundlegenden Informationen rund um die Themen psychische Gesundheit und Sucht. Darüber hinaus gibt es jährlich aktuelle Entwicklungen und Strömungen, die wir in den Aufbaumodulen abbilden. Die Aufbaumodule stellen also eine Weiterqualifizierung der ASPS dar. Besonderer Fokus wird bei der Inhaltsgestaltung auf die Multiplikatorenfunktion der ASPS gelegt. So werden Übungen und Methoden vorgestellt, die für die Funktion als Ansprechpartner Suchtprävention und seelische Gesundheit im Unternehmen hilfreich sind, wie beispielsweise Übungen zur Stärkung der Resilienz. Gleichzeitig können diese Übungen auch im Kontakt mit Betroffenen hilfreich sein, sowie in die Gesamtstrategie zur Betrieblichen Suchtprävention einfließen.

Problematisches Verhalten kann sich insbesondere dann verfestigen, wenn vom Umfeld mit allzu großem Verständnis reagiert wird. Also wenn der Ausbilder am Arbeitsplatz nach dem Motto „wir waren auch mal jung“ ganz klares Fehlverhalten durchgehen lässt oder gar sichtlich von Restalkohol gezeichnete Auszubildende mit leichten Arbeiten „belohnt“ bis sie ausgenüchtert sind. Es braucht also einerseits ein Bewusstsein beim betrieblichen Umfeld und gleichzeitig auch eine Anlaufstelle, wenn Jugendliche merken, dass sie in eine Belastungssituation kommen. Ansprechpartner Suchtprävention und seelische Gesundheit entsprechen aus Sicht jüngerer Mitarbeiter oft dem Alter der Eltern oder gar Großeltern.

 

Der Ansprechpartner junior hat durch sein vergleichsweise jüngeres Alter häufig einen besseren Einblick in jugendliche Lebenswelten und damit einhergehend auch oft schneller die Möglichkeit Empathie aufzubauen.

 

Die Aufbaumodule finden üblicherweise in Augsburg statt. Auf Anfrage können wir diese auch in Ihrem Unternehmen anbieten. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen. Zielgruppe sind die Ansprechpersonen für Sucht und seelische Gesundheit im Unternehmen. Selbstverständlich bieten wir auch für andere Zielgruppen Fortbildungen an. Weitere Infos hierzu finden sie hier (Link Suchtprävention Unterseite)

 

Die Themen der letzten Aufbaumodule waren:

 

  • Psychische Belastung am Arbeitsplatz
  • Psychische Erkrankungen und Krisen
  • Angst
  • Burnout – Depression – Sucht
  • Grundlagen
  • Vertiefung
  • Resilienz
  • Differenzierte Betrachtung der Burnout-Symptomatik
  • Salutogenese und Resilienz
  • Digitale Balance in digitalisierten Zeiten
  • Resilienz und psychische Gesundheit
  • Seelische Belastung und Resilienz
  • Rückfallprävention – Verantwortungsvoller Umgang in kritischen Situationen

Informationen zu kommenden Aufbaumodulen finden Sie unter Termine

Rahmen

  • Dauer: 2,5 Tage (Mittwoch 10 Uhr bis Freitag 12 Uhr)
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
  • Ort: Augsburg und Berlin
  • Auf Wunsch auch gerne als Inhouse-Veranstaltung

Kontakt:

Für weitere Infos oder Rückfragen kontaktieren Sie uns:

+49 1522 927 4739

oder

info@suchtpraevention-miehle.de